Kammermusikfest Lockenhaus 2018

Mit Olivier Messiaens Quatuor pour la fin du temps endete am Sa., 14.7. das 37. Kammermusikfest Lockenhaus „Creatio“ fulminant. In seinem anspruchsvollen und umfangreichen Programm „Creatio“ präsentierte der künstlerische Leiter Nicolas Altstaedt Etabliertes bis Zeitgenössisches. Von Mozart über Beethoven und Bartók bis hin zu einer europäischen Erstaufführung eines Werkes des Australiers Jakub Jankowski und Improvisationen von Maja. S.K. Ratkje und Johannes Fischer spannte sich der musikalische Bogen über 4 Jahrhunderte.

Gemeinsam mit Nicolas Altstaedt kamen Weltstars wie Alfred Brendel, Vilde Frang, Maximilian Hornung, Lawrence Power, Alexander Lonquich und viele andere in das mittelburgenländische Lockenhaus.
Die Entstehung von „Kammermusikfest Lockenhaus Geige & Bogen“ während des Festivals durch die renommierten Geigenbauer König & Betcher und Bogenmacher Dölling sowie das Cre@tive Media Jugendcamp bereicherten das diesjährige Programm ebenso wie die Lectures von Prof. Eberhard Feltz, dem langjährigen „Kreator und Mentor“ der renommierten Quartette Vogler, Kuss, Faust oder Ebène
Unter der neuen Geschäftsführung von Géza Rhomberg wurden beim diesjährigen Festival 6955 Karten verkauft (2017: 3172 Karten). Damit unterstreicht das Kammermusikfest einmal mehr seine internationale künstlerische Reputation sowie seine wirtschaftliche Bedeutung für die Region.

Das Kammermusikfest 2019 findet von 4.-13. Juli unter dem Motto „Authentikos“ statt. Der Kartenverkauf dafür startet Ende November.

 

Wir danken für die Unterstützung des Kammermusikfests 2018:


Sponsorenleiste18.jpg